Spielberichte der Saison Frühjahr 2011    


 
Union Buchkirchen
Spielplan - Saison Frühjahr 2011
Tag Datum KM Res.  
Hin-
runde
Rück-
runde
 
So 27.Mär.11 16:30 14:30 Buchkirchen 9 : 0 6 : 0 Aschach/D. 
So 03.Apr.11 16:30 14:30 Alkoven 2 : 9 0 : 3 Buchkirchen 
So 10.Apr.11 16:30 14:30 Buchkirchen 3 : 1 0 : 1 Haibach 
So 17.Apr.11 16:30 14:30 Michaelnbach 0 : 2 0 : 4 Buchkirchen 
Mo 25.Apr.11 16:30 14:30 Buchkirchen 4 : 0 4 : 0 Prambachk.
So 01.Mai.11 17:00 15:00 Meggenhofen 0 : 1 2 : 4 Buchkirchen 
So 08.Mai.11 17:00 15:00 Buchkirchen 0 : 0 2 : 2 Hofkirchen/Tr. 
Sa 14.Mai.11 17:00 15:00 Kematen a.I. 2 : 4 0 : 1 Buchkirchen 
So 22.Mai.11 17:00   Eferding UFC 1b 4 : 0 1 : 2 Buchkirchen 
So 29.Mai.11 17:00 15:00 Buchkirchen 2 : 3 3 : 0 Oftering 
So 05.Jun.11 17:00 15:00 Gallspach 2 : 1 0 : 0* Buchkirchen 
Sa 11.Jun.11 17:00 14:00 Buchkirchen 1 : 1 5 : 1
Schlüßlberg 
So 19.Jun.11 17:00 15:00 Mühlbach 2 : 3 2 :2
Buchkirchen 
* strafverifiziert



Sonntag, 19. Juni 2011

Union Mühlbach : Union Buchkirchen: 2:2 (1:1)
Torschütze: Jürgen Domainko (41), Gerhard Böhm (57)

1B: 1:6 (1:5)
Torschützen: Keller Dominik (17,21), Julian Kljajic (23), Wolfang Schweizer (26), Markus Milich (28), Daniel Fuchs (89)

 
Das letzte Spiel einer langen und anstrengenden Saison stand auf dem Programm. Und auch wenn es für Mühlbach um nichts mehr ging – wer will nicht den wahren Tabellenführer aus Buchkirchen schlagen.
 
Gleich von Beginn an entwickelte sich eine sehr hochwertige und ausgeglichene Partie, die jedoch immer sehr fair geführt wurde. Ein guter Schiedsrichter war am Werk, der Kritik an seiner Person erst gar nicht aufkommen ließ. Die erste gute Chance fand Buchkirchen vor, doch der Schuß von Uwe Milich ging am langen Eck vorbei. In der 33. Minute jedoch das 1:0 für die Hausherren: Die Verteidigung bringt den Ball nicht aus dem Sechzehner, und Mühlbach kann die Verwirrung zum 1:0 nutzen. Buchkirchen erhöhte daraufhin den Druck, und ein wunderschöner Treffer von Jürgen Domainko war die Folge. Sein Drehschuß ausserhalb des Strafraums bedeutete den 1:1 Ausgleich noch vor der Pause (41. Minute).
 
Nach dem Seitenwechsel dann mehr Druck durch Buchkirchen. Und es dauerte nur 12 Minuten, ehe Böhm Gerhard einen schönen Konter mit dem 2:1 für Buchkirchen abschließen konnte. Gegen seinen Haken und dem anschließenden Heber über den herauskommenden Tormann war kein Kraut gewachsen (57. Minute). Mühlbach wollte den Ausgleich, und dadurch ergaben sich viele Freiräume für unsere Mannschaft. Aber es gelang uns nicht, daraus Kapital zu schlagen. In der 75. Minute dann der Ausgleich durch einen Kopfball nach einem Corner. Wir hätten zwar das Spiel gerne gewonnen, aber es fehlten die letzten 10% an Einsatz und Genauigkeit, um doch noch den Siegestreffer zu erzielen.
 
Nachdem Haibach auch das letzte Spiel gewinnen konnte, hätte uns auch ein Sieg nichts genützt. Somit unser Glückwunsch an Haibach zum Gewinn der Meisterschaft der 2. Klasse Mitte-Ost – auch wenn dieser schlußendlich durch eine Entscheidung am grünen Tisch gefallen ist. Aber wir halt so oft im Leben – wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte.

PS: eine kleine Sensation gelang der 1B: Mühlbach hatte im Frühjahr noch kein Spiel verloren und erst 14 Tore kassiert. Dies war die erste Niederlage seit 7.11.2010, und dann gleich mit 6 Gegentreffern.

 


Samstag, 11. Juni 2011

Union Buchkirchen : SV Schlüßlberg: 5:1 (3:1)
Torschütze: Jürgen Domainko (16, 24 E, 35, 90), Christoph Bauer (85)

1B: 3:0 (2:0)
Torschützen: Julian Kljajic (12, 41), Keller Dominik (50)

 
Aufgrund des Urteils vom 9.6.2011 hatte dieses Spiel eine ganz andere Bedeutung bekommen. Anstatt bereits den Gewinn der Meisterschaft fixieren zu können, ging es um den Aufstieg in die 1. Klasse.
 
Bereits in der ersten Minute eine Riesenchance für Buchkirchen. Nach dem Anstoß von Schlüßlberg setzte unsere Mannschaft nach, und mit dem Rückpass auf den Schlüßlberger Tormann brachte sich dieser selbst in Schwierigkeiten, weil er den Ball nicht wegbrachte. Jürgen Domainko hätte fast das 1:0 nach nur ein paar Sekunden erzielen können. Buchkirchen war natürlich überlegen, doch es fehlten die 100%igen Torchancen. Erst in der 16. Minute war es soweit. Nach einem Pass von der linken Seite konnte Jürgen Domainko mit einem Schuß in das lange rechte Eck die 1:0 Führung erzielen. In der 20. Minute jedoch dann der Schock: Marvin Schemmel geht auf der rechten Seite durch, und konnte nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Es sah gar nicht so schlimm aus, doch Marvin verletzte sich dabei schwer. Das Spiel musste für 20 Minuten unterbrochen werden, bis die Rettung kam und Marvin abtransportierte. Er wurde noch am gleichen Tag am Knöchel und am Schienbein operiert. Den dafür fälligen Elfmeter verwandelte Jürgen Domainko zum 2:0. Doch ab diesem Zeitpunkt herrschte eine seltsame Stimmung am Platz. Es schien, als ob jeder mit seinen Gedanken bei Marvin wäre. Das Spiel wurde zur Nebensache und plätscherte vor sich hin. Unterbrochen wurde das Ganze nur durch das 3:0 durch Jürgen Domainko (ein lupenreiner Hattrick) und durch einen Weitschuß eines Schlüßlbergers, der unseren Torman Alexander Kloimstein ein wenig überraschte und den Weg ins Tor zum 3:1 Halbzeitstand fand.
 
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts daran. Buchkirchen überlegen, Schlüßlberg teilweise mit 11 Mann in der Verteidigung. In der 66. Minute dann eine weitere Verletzung: Georg Gottinger wurde nach einem Solo rüde gefoult, der Gegenspieler musste mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Doch damit nicht genug: Auch Georg Gottinger liegt derzeit im Welser Krankenhaus, sein Schienbein links ist gebrochen. Auch ihm auf diesem Wege alles Gute und gute Besserung. Erst in der letzten Viertelstunde kam wieder Bewegung in das Spiel. Christoph Bauer trifft in der 85. Minute nach einem Solo zum 4:1, und Jürgen Domainko krönt seine tolle Leistung mit einem Kopfballtreffer (Flanke: Florian Gollner) in der 90. Minute zum 5:1 Endstand.
 
Der Aufstieg war somit fixiert, die erste Klasse kann kommen. Und dennoch bleibt ein bitterer Beigeschmack. Zwei schwer verletzte Spieler, denen wir auch auf diesem Weg alles Gute und eine baldige Besserung wünschen.

Marvin Schemmel wird abtransportiert: Gute Besserung!


Jürgen Domainkos zweiter Streich: der Elfmeter zum 2:0


Feiern nach dem Schlußpfiff - erste Klasse, wir kommen!



Sonntag, 5. Juni 2011

Ford Danner Gallspach : Union Buchkirchen
Abgebrochen beim Stand von 1:2 (1:0) in der 89. Minute

Torschütze: Jürgen Domainko (59, 89)

1B: 1:1 (0:0)
Torschützen: Thomas Kröpfl (86)

 
Ein sehr leidenschaftliches Spiel mit einem unrühmlichen Ende. Doch zuerst einmal zurück zum Anpfiff.
 
Nach dem ersten Abtasten führte leider gleich die erste Chance für unseren Gegner zum 1:0 für Gallspach in der 9. Minute. Buchkirchen versuchte dann zwar Druck zu machen und kam auch zu einigen Chancen (es war sogar eine 100%ige dabei). Doch Gallspach blieb mit Kontern und Standardsituationen immer gefährlich. Die größte Chance zum 2:0 war aber ein Rückpass von Gottinger Georg, den Alex Kloimstein gerade noch zur Ecke abwehren konnte.
 
Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie immer einseitiger. Aber es gelang uns nicht, wirklich große Chancen herauszuarbeiten. Doch in der 57. Minute war es dann soweit. Nach einem Freistoß schlief die Abwehr von Gallspach, und Jürgen Domainko nutze das eiskalt zum 1:1 Ausgleich aus. Interessanterweise wurde Gallspach nach dem Ausgleich wieder besser, und es entwickelte sich eine spannende Partie. Und als niemand mehr mit einem Treffer rechnete, war es wieder Jürgen Domainko, der nach einem weiten Paß auf das Tor zulief und den 2:1 Siegestreffer für Buchkirchen erzielte. Und während sich die Spieler um den Hals fielen und feierten, überschlugen sich die Ereignisse.
 
Gallspach wollte vor dem Treffer von Buchkirchen ein Foul gesehen haben und die Niederlage nicht hinnehmen. Am Mittelkreis bildete sich plötzlich eine Traube von Spielern – auch der gegnerische Tormann war mit von der Partie. Der Schiedsrichter wollte eingreifen, aber er stand auf verlorenen Posten. Es war ein heilloses Durcheinander.
 
Wer mit wem aneinandergeriet, ließ sich vom Spielfeldrand nicht genau sagen. Dem Schiedsrichter blieb leider nichts anderes übrig, als das Spiel in der 89. Minute abzubrechen. Laut Spielbericht erhielt Amir Kljajic auch noch die rote Karte. Wie das Spiel nun schlußendlich gewertet wird, hängt vom Bericht des Schiedsrichters ab.




Sonntag, 29. Mai 2011

Union Buchkirchen : Union Oftering: 3:0 (2:0)
Torschütze: Jürgen Domainko (21), Amir Kljajic (33), Uwe Milich (57)

1B: 6:4 (2:1)
Torschützen: Gerhard Heidlauf (3, 11), Julian Kljajic (46, 51E), Dominik Keller (59, 70)

 
Dieses Mal war Derby-Time – Buchkirchen gegen Oftering war schon immer ein besonderes Spiel.
 
Zu Beginn agierten beide Mannschaften noch nervös. Das erste Highlight setzte aber Oftering mit einem Freistoß aus über 30 Meter, der an der Stange landete. Doch dann kann Jürgen Domainko in der 21. Minute einen Stangerlpaß von Uwe Milich zum 1:0 für Buchkirchen in die Maschen setzen. Oftering hätte noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich erzielen können, als deren Stürmer alleine auf das Buchkirchner Tor zulief. Doch er scheiterte an Alex Kloimstein, unserem Torman. Alles klar machte dann Amir Kljajic in der 33. Minute. Nach einem Kopfball von Uwe Milich konnte der Tormann nur mehr kurz abwehren, und den Abpraller stellte dann für Amir kein Problem mehr dar.
 
Mit 2:0 ging es in die Pause, und mit diesem Vorsprung kehrte auch Ruhe ein. Buchkirchen spielte gut von hinten heraus und erarbeitete sich noch einige Chancen. In der 57. Minute wurden diese auch mit Erfolg gekrönt. Uwe Milich kann nach einem Solo mit einem Schuß in das kurze Eck das 3:0 erzielen. Das Spiel war gelaufen. Oftering hätte zwar noch einen Treffer erzielen können, doch abermals scheiterte der Stürmer an unserem Tormann.
 
Und wieder wichtige 3 Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft.

 


Samstag, 14. Mai 2011

UFC Eferding 1B : Union Buchkirchen: 1:2 (1:0)
Torschütze: Jürgen Domainko (74 E, 82)

1B: spielfrei
Torschützen:

 
In der Endphase der Saison gibt es nur mehr Endspiele. Und das war auch diesem Mal der Fall. Nach der 0:4 Niederlage im Herbst sollte dieses Mal unbedingt ein Sieg her.
 
Genauso begann auch das Spiel. Mit sehr viel Druck und Pressing gab es schon in der 2. Minute eine Riesenchance für Buchkirchen, als Jürgen Domainko alleine auf das Tor zulief, den Ball aber nicht in die Maschen setzte. Doch je länger das Spiel dauerte, desto besser konnte sich Eferding einstellen und selbst mit gefährlichen Kontern punkten. So war es auch in der 32. Minute, als der Eferdinger Stürmer mit einem Haken an der Strafraumgrenze plötzlich freistehend zum Schuß kam. Entgegen dem Spielverlauf stand es plötzlich 1:0 für Eferding.
 
In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel noch einseitiger. Eferding zog sich weiter zurück und versuchte, durch Zeitschinden und gelegentliche Konter das 1:0 über die Zeit zu retten. Durch die Hereinnahme von Marvin Schemmel als zusätzlichen Stürmer wurde Buchkirchen immer offensiver. Mit Erfolg. Nach einem Foul an Marvin gab es Elfemter. Doch wie schon letzte Woche scheiterte Samir Kljajic, dieses mal am sehr guten Eferdinger Tormann. Alles schien gegen Buchkirchen zu sprechen. Doch in der 74. Minute abermals Elfmeteralarm: Dieses Mal wurde Jürgen Domainko gefoult, und er selbst verwandelte den Strafstoß zum 1:1 Ausgleich. Und nur 8 Minuten später sogar das 2:1 für Buchkirchen. Nach einem herrlichen Paß von Marvin Schemmel aus der eigenen Spielhälfte drang Uwe Milich in den Strafraum ein. Seinen Querpass konnte Jürgen Domainko dann in der 82. Minute zum Siegtreffer verwerten. Wütende Proteste von Eferding waren die Folge, die den Torschützen im Abseits wähnten. Dies führte dann sogar in der 86. Minute zu einer roten Karte für einen Eferdinger Spieler, und auch deren Trainer wurde von der Bank verwiesen.
 
Eferding warf dann alles nach vorne, und Buchkirchen hätte gut und gerne noch 3 Tore in den letzen Minuten schießen können – es wurde sogar 5 Minuten nachgespielt. Alles in allem aber ein verdienter und extrem wichtiger Sieg in dieser Phase der Meisterschaft.

Aufwärmen vor dem Spiel

    
Zweikampf im Strafraum                                                     Der Elfmeter, der die Wende brachte



Samstag, 14. Mai 2011

SV Kematen : Union Buchkirchen: 0:1 (0:0)
Torschütze: Jürgen Domainko (72)

1B: 0:2 (0:1)
Torschützen: Marvin Schemmel, Bauer Thomas

 
Bereits am Samstag fand das Spiel beim Tabellenzwölften aus Kematen statt. Seinen Möglichkeiten entsprechend versuchte Kematen, über Konter zum Erfolg zu kommen und verteidigte teilweise mit 11 Mann. Gefühlte 80% Ballbesitz für Buchkirchen war dadurch das Ergebnis dieser Taktik.
 
Anfangs schien das Konzept auch aufzugehen, doch mit Fortdauer des Spieles konnten wir den Druck auf das gegnerische Tor erhöhen. So erhielten wir auch einen Elfmeter noch in der ersten Halbzeit zugesprochen, doch Samir Kljajic konnte diesen nicht verwerten. Zur Pause musste leider dann Amir Kljajic aufgrund einer Zerrung ausgewechselt werden.
 
Durch die Hereinnahme eines dritten Stürmers in der zweiten Halbzeit entwickelten wir noch mehr Druck. Und nach einem Foul an Jürgen Domainko konnte dieser dann den fälligen Elfmerter in der 72. Minute zur verdienten 1:0 Führung für unsere Mannschaft umsetzen. Leider wurden dann noch ein paar hundertprozentige Chancen ausgelassen, sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen.
 
Schlußendlich jedoch ein wichtiger 3-Punkte-Gewinn gegen eine Mannschaft, die mit einem 0:0 zufrieden gewesen wäre und teilweise auch durch unfaire Mittel versuchte, uns aus dem Tritt zu bringen (so wurden z.B. auch Spieler von uns während des Spiels von ihren Gegenspielern angespuckt).
 
Erwähnenswert auch der 2:0 Erfolg der 1B, die nun bereits seit 3 Spielen ohne Gegentor ist.
 


Sonntag, 8. Mai 2011

Union Buchkirchen : Union Hofkirchen: 2:2 (2:1)
Torschützen: Jürgen Domainko (28, 29)

1B: 0:0 (0:0)
Torschützen:

 
Im Spitzenspiel der 2 Klasse Mitte-Ost trafen der Tabellenführer Buchkirchen und der Tabellenzweite Hofkirchen aufeinander.
 
Das Spiel begann sehr unglücklich für unsere Mannschaft, denn schon in der 4. Minute geriet sie durch einen Fehler von Tormann Alexander Kloimstein mit 0:1 in Rückstand. Es dauerte eine zeitlang, bis wir uns von diesem Schock erholt hatten. Dann begannen wir besser zu kombinieren und uns Chancen herauszuarbeiten. In der 28. Minute war es dann soweit: Jürgen Domainko war mit dem Kopf zur Stelle, und es stand 1:1. Und schon eine Minute später war es abermals Jürgen Domainko, der nach einer Flanke von rechts den Ball mit dem Kopf in die Maschen setzte. 2:1 für Buchkirchen – die Welt war wieder in Ordnung. Doch anstelle den Schwung auszunutzen und noch ein weiteres Tor zu erzielen, ließen wir Hofkirchen wieder mehr Platz zum Spielen. Fast wäre dabei auch der Ausgleich gefallen, doch bei einem Freistoß war es unser Tormann, der mit einer Glanzparade den Ball noch an die Latte lenken konnte.
 
Nach der Pause verlegte sich Hofkirchen nur mehr aufs Kontern. Wir hatten zwar viel Ballbesitz, jedoch keine wirklich großen Chancen. Und genau durch so einen Konter fiel auch dann das 2:2 in der 74. Minute. Unsere Mannschaft zeigte Moral und Siegeswillen und warf alles nach vorne, doch es wollte an diesem Tag einfach nichts gelingen.
 
Wir hätten uns zwar den Sieg verdient, aber können auch mit diesem einen Punkt ganz gut leben. Die Tabellenführung konnte zwar nicht ausgebaut, aber verteidigt werden.


Spielerbesprechung zur Halbzeit


Ein etwas deprimierter Tormann


Ein fast "ausverkauftes" Stadion


Immer gefährlich: Freistöße



Sonntag, 1. Mai 2011

Union Meggenhofen : Union Buchkirchen: 2:4 (2:2)
Torschützen: Jürgen Domainko (16, 48), Uwe Milich (36), Eigentor (65)

1B: 0:0 (0:0)
Torschützen:

Mit Meggenhofen stand heute wieder einmal ein sehr unangenehmer Gegner am Programm. Bereits im Herbst reichte es nur zu einem knappen 1:0 Heimsieg.

Nach dem ersten Abtasten konnten wir jedoch gleich die erste größere Chance zur Führung nutzen. Jürgen Domainko ließ in der 19. Minute nach einem genialen Pass seinen Verteidiger stehen und schob den Ball zur 1:0 Führung in die lange Ecke. Doch fast im Gegenzug erhielten wir nach einem Freistoß den Ausgleich. So richtig bekamen wir das Spiel nicht in den Griff, und Meggenhofen kam vorerst mit dem schmalen Platz besser zur Recht als unsere Mannschaft. Doch in der 36. Minute war es Uwe Milich, der nach einem Fehler des Tormanns den Ball in das leere Tor zur 2:1 Führung für Buchkirchen in die Maschen setzte. Aber die Freude dauerte nur 6 Minuten – dann war es ein Flüchtigkeitsfehler in der Verteidigung, der Meggenhofen abermals den Ausgleich ermöglichte. Irgendwie konnte deren Stürmer den Ball an 2 Verteidigern und am Tormann Alexander Kloimstein vorbei in das Tor schieben.

Gleich nach dem Wiederanpfiff gelang Jürgen Domainko der 3:2 Führungstreffer. Nach einem Eckball kam er am 16er frei zum Schuss und ließ dem Tormann keine Chance. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel klar im Griff. Und da wir mehr Druck machten, machte der Gegner auch Fehler. So war es dann auch in der 65. Minute, als nach einem Einwurf von Marvin Schemmel ein gegnerischer Verteidiger den Ball nur mehr in das eigene Tor abwehren konnte. Meggenhofen versuchte zwar, durch diverse Einwechselungen noch das Ruder herzumzureißen, doch wir spielten den Sieg clever nach Hause.

Da Mühlbach in Aschach verloren hat, kommt es nächste Woche zum Schlager der Runde zwischen dem Erstplatzierten Buchkirchen und dem zweiten Hofkirchen.

Ein Kompliment auch an die 1B, die gegen den Tabellenführer ein sehr beachtliches 0:0 erkämpfen konnte.


Kampf im Mittelfeld um jeden Zentimeter


Uwe Milich beim Einwurf, kurz bevor er das 2:1 erzielte.


Unsere Mannschaft beim Jubeln nach dem 3:2 durch Jürgen Domainko.
 



Montag, 25. April 2011

Union Buchkirchen : Union Prambachkirchen: 4:0 (1:0)
Torschützen: Manuel Prem (19, 58), Jürgen Domainko (62), Gerhard Heidlauf (75)

1B: 5:1 (1:1)
Torschützen: Max Eschlböck (3x), Julian Kljajic (2x)

Das erste Heimspiel unter dem neuen Trainer Franz Bräuer stand auf dem Programm. Gleich von Beginn an fand unsere Mannschaft sofort ins Spiel. Chance um Chance wurden herausgearbeitet, und in der 19. Spielminute war es Manuel Prem, der einen Freistoß noch unhaltbar in das gegnerische Tor abfälschte. Und hätte der Tormann von Prambachkirchen nicht einige unhaltbare Bälle mit unglaublichen Reflexen abgewährt, wäre das Spiel schon zur Pause entschieden gewesen.

Die zweite Hälfte war dann ein Spiegelbild der ersten. Es wurde über die Seiten gespielt, Abwehr, Mittelfeld und Sturm bildeten eine geschlossene Einheit. Und dann wurde innerhalb von 4 Minuten das Spiel entschieden. Zuerst war es abermals Manuel Prem mit seinem zweiten Tor in der 58. Minute, und gleich darauf Jürgen Domainko mit dem 3:0 in der 62. Minute. Und zwei Minuten nach seiner Einwechslung war es Gerhard Heidlauf, der in der 75. Minute den 4:0 Endstand fixierte.

Schlußendlich war der Sieg nie in Gefahr, unser Tormann Alex Kloimstein hatte wohl das ruhigste Spiel bisher in dieser Saison.





Sonntag, 17. April 2011

Union Michaelnbach : Union Buchkirchen: 0:4 (0:1)
Torschützen: Samir Kljajic (6 E, 90), Christoph Bauer (66), Amir Kljajic (85 E)

1B: 2:3 (2:0)
Torschützen: Julian Kljajic, Thomas Kröpfl


Vor dem Spiel trennte uns nur 1 Punkt vom Gegner und Viertplatzierten. Diese Tabellensituation und der Trainerwechsel Mitte der Woche machten das Spiel ganz besonders spannend.

Doch gleich von Beginn an zeigte Buchkirchen, wer hier den größeren Willen hat. Ein großer Vorteil war der verwandelte Elfmeter von Samir Kljajic in der 6. Spielminute nach einem Handsfoul im Sechzehner. Michaelnbach versuchte, mit teilweise übertriebener Härte sich Respekt zu verschaffen. 6 gelbe Karten waren die Folge. Höhepunkt war eine rote Karte in der 30 Minute als Jürgen Domainko alleine auf das Tor laufen wollte und gefoult wurde.

In den zweiten 45 Minuten gelang es uns immer besser, den Gegner zu kontrollieren. Aber erst ein verwandelter Freistoß von Christoph Bauer brachte die endgültige Entscheidung. Danach war der Wille von Michaelnbach gebrochen, und Buchkirchen konnte sich noch weitere Großchancen herausarbeiten. Ein Elfmeter von Amir Kljajic zum 0:3 und das 0:4 durch Samir Kljajic brachten dann den auch in dieser Höhe verdienten Erfolg.

Beeindruckend war der Wille, über 90 Minuten immer nach vorne zu spielen und so den Gegner nie auch nur den Hauch einer Chance zu lassen.


Getümmel im gegnerischen 16er nach einem Corner.


Keine Chance hatte der Tormann nach dem Freistoß von Christoph Bauer


Für Adrian Szyler sind schon 3 Mann nötig um ihn aufzuhalten!


Zufriedene Buchkirchner Zuschauer



Sonntag, 10. April 2011

Union Buchkirchen : UFC Haibach: 0:1 (0:1)
Torschützen: -

1B: 2:3 (2:1)
Torschütze: Wolfgang Schweizer, Gerhard Heidlauf


Dieses Wochenende fanden 2 Spitzenspiele statt. Während in Hofkirchen der zweit- und der Drittplatzierte aufeinandertrafen (Endstand übrigens 1:1), empfingen wir zuhause den Viertplatzierten - alle Mannschaften maximal 3 Punkte voneinander getrennt..

Leider haben wir in der ersten Hälfte verabsäumt, den Gegner zu kontrollieren. Haibach wurde einfach zu viel Spielraum gelassen. Genaue Manndeckung und den Gegner beim Spielaufbau stören - das wären die Vorgaben des Trainers Wolfgang Wagner gewesen. Aber es wurden auch ein paar Torchancen herausgespielt - doch einmal in der Abwehr nicht aufgepasst, und schon stand es 0:1. Leider musste dann auch noch Georg Gottinger in der 40. Spielminute verletzt ausscheiden.

In der zweiten Hälfte dann waren wir die klar bessere Mannschaft. Chance um Chance wurde herausgearbeitet, der Gegner an die Wand gespielt. Doch dieser mauerte sein Tor zu - und wir hatten einfach kein Glück. Sogar ein klarer Handelfmeter wurde uns vorenthalten. Und so blieb es bei der 0:1 Niederlage.

Es wäre die Chance gewesen, sich in der Tabelle abzusetzen. Wir sind zwar nach wie vor Tabellenführer - aber nur mehr punktegleich mit Haibach. Und nur einen Punkt dahinter die Verfolger Hofkirchen und Michaelnbach. Es bleibt also unglaublich spannend.




Sonntag, 3. April 2011

SV Sparkasse Alkoven : Union Buchkirchen: 0:3 (0:1)
Torschützen: Samir Kljajic (36 E), Amir Kljajic (51 E, 83)

1B: 4:1 (1:0)
Torschütze: Gerhard Heidlauf


Wie schon in der Hinrunde gab es vor dem Spiel der Kampfmannschaften noch ein Vorspiel der U8/U10, indem unsere Youngsters einen 1:0 Rückstand noch in einen 1:2 Auswärtssieg ummünzen konnten. Danach durften sie (wie in der Champions League) mit der Kampfmannschaft einlaufen.

Gleich nach Anpfiff übernahm Buchkirchen die Initiative. Aber druch den kleinen Platz und die schlechten Platzverhältnisse gelang es uns nicht, wirklich Druck zu erzeugen und Torchancen herauszuspielen. Die erste große Chance hatte Uwe Milich, der daraus auch ein Tor erzielte. Dies wurde leider wegen einer Abseitstellung nicht anerkannt. Es dauerte bis zur 36. Minute, als dann Samir Kljajic einen Elfmeter zum 0:1 verwerten konnte. Zuvor wurde Marvin Schemmel im Strafraum zu Fall gebracht. Kurz darauf konnten sich unser Torhüter Alex Kloimstein auszeichnen, indem er mit einer tollen Parade den alleine vor unserem Tor stehenden gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung brachte.

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Mehr Ballbesitz für Buchkirchen, aber keine zwingenden Chancen zu Beginn. Nach einem Foul an Christoph Bauer erhielten wir abermals einen Elfmeter zugesprochen. Dieses Mal war es Amir Kljajic, der zum 0:2 verwertete. Damit war das Spiel dann entschieden. Wir bekamen mehr Chancen, so z.B. Jürgen Domainko, der nach einer Flanke von Christoph Bauer mit einem Kopfball leider das Tor verfehlte. Und kurz vor Schluß war es dann nochmals Amir Kljajic, der einen schönen Spielzug mit einem Tor in das kurze Eck zum 0:3 Endstand abschloß.

Alles in allem eine sehr einseitige Gelegenheit. Und ganz wichtig: zum zweiten Mal hintereinander ein Spiel "zu null". Die traurige Meldung zum Schluß: Daniel Grubmüller schied in der zweiten Halbzeit mit einer Sprunggelenks-Verletzung aus. Wahrscheinlich ist die Sasion für ihn vorbei.


Aufstellung nehmen für den Einmarsch


Wie in der Champions League


Uwe Milich auf dem Weg zur Halbzeit-Besprechung




Sonntag, 27. März 2011

Union Buchkirchen : SV Aschach: 6:0 (2:0)
Torschützen: Jürgen Domainko (4), Uwe Milich, Manuel Prem

1B: 2:1 (1:0)
Torschützen: Thomas Bauer, Mittermaier Michael


Zum Auftakt der Frühjahrssaison traf unsere Mannschaft auf den derzeit Tabellenletzten. Bis auf die Langzeitverletzten Dominik Keller (Überlastung der Bänder in Knie), Elvis Alekic (Bänderriss) und Kevin Prosch (Leistenzerrung), denen wir natürlich alle gute Besserung wünschen, sowie dem für 3 Spiele gesperrtem Gerhard Böhm stand dem Trainer Wolfang Wagner dieses Mal der gesamte Kader zur Verfügung.

Gleich von Beginn an übernahmen wir die Kontrolle über das Spiel. Nach den ersten Möglichkeiten war es dann Jürgen Domainko, der den Torreigen in der 22. Minute mit einem schönen Tor eröffnete. Und nur 3 Minuten später war er abermals zur Stelle und erhöhte auf 2:0. In der gleichen Minute die größte Chance für Aschach, doch deren Stürmer vergab alleine stehend vor dem Tor. 2:0 war auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause verstärkten wir nochmal den Druck. Uwe Milich hatte kurz nach dem Anstoß eine riesen Chance, doch er schoß aus 5 Metern den Tormann an. Dafür war er dann in der 54. Minute zur Stelle, als er einen tollen Pass von Adrian Szyler zum 3:0 verwertete. Und dann war wieder Jürgen Domainko an der Reihe. Zuerst nach einem schönen Solo auf der linken Seite, als er den Ball dann in das lange Eck schlenzte (69. Minute). Und dann noch mit einem Kopfball (72. Minute). Spätestens ab diesem Zeitpunkt hatte sich der Gegner seinem Schicksal ergeben. Den Abschluß machte dann der zweite Neuzugang, Manuel Prem, mit seinem Tor zum 6:0 Schlußpunkt in der 74. Minute.

Alles in allem ein Auftakt nach Maß, der Lust auf mehr macht.


Spielerbesprechung vor Beginn der 2. Halbzeit.


Christoph Bauer schäkert mit dem Publikum.


Volle Tribüne trotz nasskaltem Wetter.