Bericht_Unionzeitung-2008.12



Wintercup

Auch heuer nimmt eine Herrenmannschaft der Sektion Tennis, zusammengewürfelt aus 1er u. 2er Mannschaft, wieder am Wintercup in Ansfelden teil. Nach 2 absolvierten Runden - jeweils ein Unentschieden gegen AKSÖ Marchtrenk (Bezirksliga) u. Ansfelden (Regionalklasse) - hält man sich doch wieder sehr beachtlich.
Weitere Spieltermine in der Halle des ATC Fussl Ansfelden sind:
14.12.08 gegen ASKÖ Hörsching
11.01.09 gegen UTC Kronstorf
08.02.09 gegen TC Eigenheim
01.03.09 gegen SC Cagitz Rutzing
Spielbeginn ist jeweils 13 Uhr
Die Spieler würden sich über Zuschauer und Unterstützung der Mannschaft sehr freuen.
 

Von der Tennisjugend

Auch in der Wintersaison 2008/2009 führen wir wieder unser mittlerweile bewährtes Kinder/Jugendtraining in der Tennishalle GO-IN durch. In dieser Saison konnten wir wieder 30 Kinder /Jugendliche in sieben Gruppen unterbringen.
Die Turniersaison 2008/2009 ist auch schon wieder voll im Gange.
Einige unserer Tennistalente nehmen heuer noch an verschiedenen Turnieren teil. Unsere Stationen bis zum Jahreswechsel sind:
o Sparkassen Jugend- Cup 1 in Bergheim/ Salzburg
o Tennis Austria Ranglistenturnier 2008 Bergheim/Salzburg
o OÖTV Jugend- Wintercup 1 in Enns
o OÖTV Jugend- Wintercup 2 in Kremsmünster
Höhepunkt im Jänner 2009:
o Staatsmeisterschaften Halle Jugend U12 in Wien
Vielleicht können wir den ein oder anderen Turniersieg nach Buchkirchen holen!
Wir wünschen allen aktiven Jugendlichen eine erfolgreiche Tennis- Wintersaison 2008/2009!!
 

Saisonbilanz aus der Sicht des Vorstandes

Das Jahr neigt sich wieder dem Ende entgegen, fast zwölf Monate sind nun vergangen, seit der neue Vorstand der Tennissektion seine Arbeit aufgenommen hat.
Und diese Arbeit hat, wie wir einhellig glauben, Früchte getragen. Hier sind nicht nur die Triumphe bei den Oberösterreichischen Mannschaftsmeisterschaften und im Jugendbereich zu nennen, von denen wir laufend berichten konnten. Der Erfolg der Tennissektion, welcher freilich nicht nur von dem Engagement des Vorstandes, sondern vom Willen sämtlicher Mitglieder abhängt, basiert vielmehr auf mehreren Säulen, von denen nur die wichtigsten herausgestellt werden sollen:
1.) Klares Bekenntnis zur Teilnahme an Wettkämpfen und offensiver Jugendarbeit: Die Kunst hierbei besteht darin, den reinen Hobbyspielern gleichfalls Raum zur Entfaltung zu geben, eine Abwägung, die viel Fingerspitzengefühl erfordert und nicht selten mit Spannungen verbunden ist. 
2.) Gemeinschaft und Geselligkeit: Der Tennisplatz erfüllt neben seiner sportlichen Funktion auch eine wichtige gesellschaftliche, er ist in erster Linie Treffpunkt und Ort der sozialen Interaktion. Die konstant hohe Mitgliederzahl gibt dieser These recht.
3.) Pflege der Tradition: Es ist unseres Erachtens auch wichtig, mit den über Jahrzehnte bestehenden Leitlinien unserer Vereinspolitik nicht zu brechen und das Rad nicht jedes Mal neu zu erfinden, sondern Veränderungen Schritt für Schritt und vor allen Dingen wohldurchdacht einzuführen.
Von diesen Richtlinien getragen haben wir das erste Jahr wohl ganz gut gemeistert. Mit Riesenschritten bewegen wir auf 2009 zu, ein Jahr, welches für uns Tennisspieler ein ganz besonderes werden wird, feiern wir doch das dreißigjährige Bestehen unserer Sektion.
Somit bleibt uns nur mehr, Ihnen Gesegnete Weihnachten und viel Erfolg für das kommende Jahr zu wünschen.