Sektion Tennis
Bericht für Union Zeitung Dezember 07:



JUGEND:
Wieder Spitzenleistungen unseres Nachwuchses.
26.8.07: Sternchenturnier auf der Anlage des UTC Wels
Ergebnisse:
U9 W: 2.Platz  Lisa Brunner
U10 W: 2.Platz Sarah Brunner
U10 M: 1.Platz Florian Brunner
             2.Platz Fabian Scheid (UTC Wels)
             3.Platz Philipp Floimair
STERNCHENTURNIER-FINALE 2007 des TC Niederneukirchen:
U8 W: 1.Platz Lisa Brunner
U9 W: 2.Platz Sarah Brunner
U10 M: 1.Platz Florian Brunner
             3.Platz Fabian Scheid (UTC Wels)
Als Abschluss der heurigen Sommersaison fand das KLIMABLOCK-MASTERS
in Steinhaus statt.
U8 W: 1.Platz Lisa Brunner
U9 W: 2.Platz Sarah Brunner
U10 M: 1.Platz Florian Brunner
             2.Platz Fabian Scheid (UTC Wels)
U11 M: 1.Platz Markus Sikora (TC Thalheim)
Die jeweiligen Klassensieger dürfen sich über „1 Jahr Gratistennis“ in der
Tennisschule Hipfl freuen.
Auf Grund der hervorragenden Leistungen sind Florian, Sarah und Lisa Brunner
sowie Fabian Scheid in das U10 OÖTV Kader Wintertraining eingeladen worden.
Recht herzliche Gratulation.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Kindern, die der Sektion Tennis angehören,
für die gute Zusammenarbeit und deren vorbildlichen Einsatz bedanken.
Ein Dankeschön auch an die Sponsoren. Ohne deren Unterstützung wäre es uns nicht möglich
gewesen, so aktiv auf der „Jugendtennisbühne“ landesweit mitzuspielen.


WINTERTRAINING:
Auch heuer findet wieder unser Jugendwintertraining in der Tennishalle in Fnklham statt.
In 7 Gruppen bereiten sich 32 Kinder/Jugendliche für die nächste Saison vor.
Mit unserem Trainer Pravesh Mahabeer ist es gelungen, wieder viel mehr Jugendliche für den Tennissport zu begeistern.

Herrenmannschaft:
Tolle Leistung beim 1.Wintercupspiel in Ansfelden.
Gegen die höher eingeschätzte Mannschaft aus Ansfelden erreichte man ein
hervorragendes 3:3 Unentschieden.
Für die Punkte sorgten Alexander Floimair, Wolfgang Brunner im Einzel und
Floimair A./Schiefermüller R. im Doppel.
Die weiteren Termine sind:
9. und 16.12.07, 13.1., 10.2. und der 2.3.08 in der Tennishalle Ansfelden jeweils 13 Uhr.
 
Für die anstehenden Weihnachtsfeiertage alles Gute und eine verletzungsfreie Saison 2008.



Was bleibt, ist die Veränderung!
Die kalte Jahreszeit hat Einzug gehalten, Zeit für uns, Bilanz über die abgelaufene Saison zu ziehen.
Wir sahen uns heuer mit einigen Veränderungen konfrontiert. Erstens dadurch, dass sich beide Mannschaften in den jeweils niedrigeren Klassen wiederfanden. Das Ziel konnte realistischerweise für beide Teams nur lauten, eine gute Platzierung und möglicherweise den Aufstieg zu erreichen. Die Erste scheiterte am überragend agierenden Welser Turnverein, die Zweite konnte gleich mehrere Aufstiegsmöglichkeiten nicht in die Wirklichkeit umsetzen. Somit kann man das Ziel Aufstieg im nächsten Jahr weiter ganz oben auf die Prioritätenliste setzen.
Zum Zweiten wurde auch am Ambiente unserer Sektion einiges verändert, die mittlerweile als zu klein empfundene Terrasse in eine veritable Gastgartenlandschaft verwandelt. Diese Veränderung wurde trotz anfänglicher Vorbehalte gut angenommen, was sich auch in den positiven Reaktionen der Öffentlichkeit und in der unübertrefflichen Geselligkeit widerspiegelt.
Schließlich wurde für die Sektion Tennis ein ansehnlicher Internetauftritt installiert, auf dem stets reger Betrieb herrschte. So wurde der Interessierte kontinuierlich mit neuesten Schnappschüssen von den internen Meisterschaften und Festivitäten versorgt und konnte im stark frequentierten Gästebuch in idealer Weise Sinn- und Humorvolles mischen.
Besonderes Augenmerk wurde in diesem „Jahr des Umbruches“ auch der Jugendarbeit geschenkt, vielfache Erfolge waren auf die außerordentlich starken Leistungen unserer Youngsters zurückzuführen und der Lohn der Mühe der engagierten Eltern sowie des Spitzentrainers Pravesh, für den weder Kosten noch Mühen gescheut wurden, ihn aus der Gegend um Wien „einzufliegen“. Ein großes „Danke“ geht an die Firmen und Institutionen, die mit ihren Beiträgen derartige Erfolge möglich machten.  
Abschließend kann nur angefügt werden, dass diese Saison „Lust auf mehr“ machte. Die Saison 2008, mit der auch sicher wieder Veränderungen einhergehen werden, kann kommen.